Teach For Austria – Weil Bildung kein Privileg sein soll!

Unsere Vision für jedes Kind

Welche Chancen ein Kind in Österreich hat, wird immer noch stark von seinem familiären Hintergrund beeinflusst. In keinem anderen EU-Land hängt der Bildungserfolg so stark von Einkommen, Status und Bildungsniveau der Eltern ab wie in Österreich. Unsere Vision ist es, dass die Potenziale eines Kindes und nicht der Gehaltszettel der Eltern über seine Bildung und Zukunft entscheiden.

Was wir tun – Das Fellowprogramm

Wir wollen dorthin, wo wir einen sichtbaren Unterschied machen: direkt ins Klassenzimmer. Das Fellowprogramm ist der Kern unserer Arbeit. Mit unserem zweijährigen Leadership-Programm bringen wir besonders engagierte Hochschulabsolvent*innen als Vollzeit-Lehrkräfte an herausfordernde Neue Mittelschulen und Polytechnische Schulen. Alle, die am Programm teilnehmen sind Quereinsteiger*innen: Das heißt sie haben kein Lehramtsstudium abgeschlossen. Wir begleiten sie auf dem Weg zur inspirierenden Lehrkraft und sie unterrichten Kinder und Jugendliche, die ein hohes Risiko für einen frühen Ausbildungsabbruch haben. Wir nennen die Programmteilnehmer*innen Fellows und verstehen sie als Impulsgeber*innen, die durch ihre diversen Studienhintergründe und Berufserfahrungen den Schulalltag bereichern.

Unser Netzwerk für faire Bildungschancen

Teach for Austria knüpft ein breites Netzwerk: mit Partnerorganisationen aus dem globalen Netzwerk Teach for All, mit Unternehmer*innen, Entscheidungsträger*innen aus Politik und Verwaltung. Derzeit wird das Modell in 48 Ländern umgesetzt.

Das sagen unsere Unterstützer*innen und Fellows:

„So vielfältig wie unsere Schüler*innen, so individuell sind deren Begabungen, die oft erst entdeckt und gefördert werden müssen. Teach For Austria Fellows unterstützen diesen Prozess maßgeblich, weil sie zusätzliche Perspektiven einbringen und Impulse setzen, die eine Bereicherung für den Schulalltag darstellen. Damit leisten sie einen produktiven Beitrag für das gemeinsame Ziel, jungen Menschen eine bessere Ausbildung – und Zukunft zu ermöglichen.“ (Gudrun Taller, Direktorin der NMS Europaschule Schwechat-Frauenfeld)

„Nach mehr als zehn Jahren Arbeitserfahrung in der Wirtschaft habe ich mich für ein Dasein als Teach for Austria-Fellow und im Weiteren als Lehrerin auf einer Polytechnischen Schule entschieden. Was ich ohne Zweifel behaupten kann: Noch nie habe ich so viele Erfahrungen gesammelt, soviel gelernt und so viel Impact auf andere Menschen gehabt, wie im Unterricht mit über 100 Teenager*innen. Jeder Tag ist eine Herausforderung an Teamwork, Leadership und Management, aber wenig schlägt das Gefühl, wenn Jugendliche sich ehrlich freuen etwas gelernt oder eine Lehrstelle in ihrem Traumjob gefunden zu haben. Aber auch ich erhalte jeden Tag so viele Einblicke in die Lebensrealitäten und Kulturen meiner Schüler*innen, dass eigentlich ich es bin, die am meisten lernt.“ (Katrin Leutgeb, Fellow 2018)

Toni Kronke, Chief Program Officer von Teach For Austria

Website: www.teachforaustria.at

Diesen Beitrag Teilen