GERECHTE CHANCEN: Für jedes Kind

Jedes Kind lernt sein Potenzial zu entdecken und wird dabei gestärkt, es voll auszuschöpfen – über alle sozialen Grenzen hinweg. 

Soziale Selektion steht im österreichischen Bildungssystem  nach wie vor an der Tagesordnung. Bildung wird in Österreich noch immer viel zu oft vererbt. Damit muss Schluss sein. Neustart in der Schule heißt, dass künftig an jedes Kind geglaubt wird und jedes Kind unterstützt wird. So werden die Begabungen aller Kinder erkannt, Chancen ermöglicht und das Bildungsniveau im Land wird gehoben. 

Kein Kind wird zurückgelassen. Alle Kinder gehen erfolgreich ihren (Schul)weg.

INDIVIDUALITÄT: Talente fördern

Jedes Kind ist anders. In der Schule wird zukünftig jedes Kind dabei unterstützt, seine Talente zu entwickeln und an seinen Schwächen zu arbeiten.

Die Schule als „Talentkiller“ und die noch immer gelebte Kultur des „Fehlersuchens“: Damit muss Schluss sein. Neustart in der Schule heißt, dass Kinder durch den wertschätzenden Charakter des Unterrichts wachsen. Denn sie lernen, an ihren Schwächen zu arbeiten und werden durch die Erfolge gestärkt, die sie in der Schule feiern. Jedes Kind wird individuell in seiner Leistungsfähigkeit gefördert und zu mehr Erfolg motiviert. 

Kein Kind bleibt unentdeckt. Alle Kinder werden dabei unterstützt, ihre Begabungen zu entfalten und gehen selbstbewusst und gestärkt aus der Schule. 

QUALITÄT: Bildung auf höchstem Niveau

Alle Kinder werden in der Schule mit dem richtigen Werkzeug ausgestattet, um selbstbewusst den Weg in die gesellschaftliche und berufliche Zukunft zu finden. 

Zeit in der Schule absitzen oder die Schulausbildung gar abbrechen: Damit muss Schluss sein. Neustart in der Schule heißt, dass alle Kinder durch lebendigeren Unterricht und mit einer Vielfalt an Lernmethoden zum Erwerb fachlicher und überfachlicher Kompetenzen motiviert werden. Eine solche Schule befähigt Kinder und Jugendliche, aktiv und gestaltend am Gesellschaftsleben teilzunehmen und sie besteht auch im internationalen Vergleich.

Kein Kind verlässt die Schule ohne Abschluss. Alle Kinder werden für das Leben und die Berufswelt besser vorbereitet. 

ERLEBNIS: Schule als lebendige Organisation

Die Schule übernimmt Verantwortung für die erfolgreiche Bildung aller Kinder. Und erhält die dafür notwendige Autonomie.

Veraltete Lehrpläne und zu viel Bürokratie: Damit muss Schluss sein. Neustart in der Schule heißt, dass Schulen lebendige Organisationen mit voller Verantwortung für ihre Schülerinnen und Schüler werden. Um am jeweiligen Schulstandort das Beste für jedes Kind zu garantieren, braucht es ausreichend pädagogische, finanzielle und personelle Ressourcen, sowie die Chance zu autonomen Entscheidungen im Interesse der Kinder. Eine solche Schule bedeutet ein erfolgreiches Miteinander von Kindern, Eltern und Lehrenden. Und sie macht auch Spaß!

Kein Kind wird von der Bürokratie gebremst. Alle Kinder profitieren von einer lebendigen und autonomen Schule.

MOTIVATION: Aufwertung der Pädagoginnen und Pädagogen

Beste Bildung braucht Wertschätzung für jedes Kind, aber auch Anerkennung für die Leistungen von Pädagoginnen und Pädagogen. 

Ständige Kritik an der Schule und deren Lehrerinnen und Lehrern: Damit muss Schluss sein. Neustart in der Schule heißt, dass wir auch beim Bild der Pädagoginnen und Pädagogen die Wende schaffen. Wir wollen die Lehrerinnen und Lehrer in ihrer Vorbildrolle und in ihrem verantwortungsvollen Beruf stärken. Durch die Aufwertung des Berufes und der Ausbildung soll die Pädagogik wieder ein attraktives Berufsziel für junge Frauen und Männer werden. 

Kein Kind wird abgewertet und die  Pädagoginnen und Pädagogen werden aufgewertet. Alle Kinder lernen vom besten pädagogischen Personal.

SICHERHEIT: Bildungspflicht statt Schulpflicht

Die Zeit der Unsicherheit ist vorbei. In Zukunft ist für jedes Kind klar, welche Kompetenzen bis wann erworben werden, um die Schule erfolgreich abzuschließen.

Schule als Institution, in der Kinder neun Jahre Unterrichtspflicht absitzen: Damit muss Schluss sein. Neustart in der Schule heißt: Jedes Kind soll sich in einem vielfältigen Bildungsangebot finden können und wird dadurch motiviert. erfolgreich zu lernen. Die Orientierung für die folgenden Ausbildungs- und Berufswege spielt dabei eine wichtige Rolle. Der Abschluss endet nicht nach einer Zahl von Jahren, sondern mit dem Erreichen von Bildungszielen. Die Schule stellt die beste Bildung der Kinder sicher und entlastet Eltern und Erziehungsberechtigte in ihrem ohnehin fordernden Alltag.

Kein Kind geht nur mehr zur Schule, weil es muss. Alle Kinder lernen gerne, weil die Schule ihnen ein adäquates Angebot bietet und die Zukunft klarer wird.

ZUKUNFT: Bildung als zentrales Anliegen Österreichs

Die Zukunft von Österreich liegt in den Händen unserer Kinder. Es braucht die Anstrengung von uns allen, damit ein Neustart in der Bildung möglich wird. 

Raunzen, ideologisieren, Mini-Reformen und Nörglerei: Damit muss Schluss sein. Neustart in der Schule heißt, dass wir den Blick nach vorn richten. Bildung ist für unsere gesellschaftliche, wirtschaftliche, aber auch ganz persönliche Zukunft entscheidend. Deswegen arbeiten wir daran, dass Bildung in Österreich als der zentrale Zukunftswert gesehen wird. Jedes Kind, alle Pädagoginen und Pädagogen, die Erziehungsberechtigten aber auch Unternehmen und Vereine engagieren sich für unsere Bildung und den Neustart.

Kein Kind bleibt ohne Zukunft. Alle Kinder haben die Chance auf einen Neustart der Schule.