23. November 2016

In den vergangenen Wochen haben wir uns mit ganztägigen Schulmodellen beschäftigt.
Anfang November präsentierte die Bundesregierung ihre Pläne zum Ausbau der Ganztagsschulen. 750 Millionen Euro werden von der Regierung für den Ausbau ganztägiger Schulformen zur Verfügung gestellt.

Nach der zweiwöchigen Begutachtung hat am Dienstag, dem 22.11. der Ministerrat den Ausbau der ganztägigen Pflichtschulen beschlossen. In Zukunft soll jede Schülerin und jeder Schüler im Umkreis von maximal 20 Kilometern die Möglichkeit haben eine ganztägige Schulform zu besuchen. Die Gelder sollen hauptsächlich für die Schaffung und Adaptierung von Schulräumen und für Personal zur Betreuung der Freizeitaktivitäten verwendet werden. Aber auch die Ferienbetreuung an den Schulen, eine soziale Staffelung der Betreuungsbeiträge und die Umstellung von der offenen auf die verschränkte Form werden finanziell unterstützt.

Einige Details in dem Gesetz wurden nach der Begutachtung verändert: So einigte man sich im Ministerrat schließlich darauf, dass das Ministerium über die Verteilung von 500 Millionen Euro entscheidet und 250 Millionen Euro von den Ländern vergeben werden, gemäß den Kriterien, die dem Ministerium vorzulegen sind. Außerdem dürfen nun nicht nur öffentliche Schulen, sondern auch alle Privatschulen mit Öffentlichkeitsrecht (konfessionelle wie auch Alternativschulen) Förderung beantragen.
 

Ganztägige Schulen gibt es in zwei verschiedenen Formen:

  • Nachmittagsbetreuung: Unterricht findet am Vormittag statt; am Nachmittag stehen betreute Freizeitaktivitäten, Hausübungen, etc. am Programm.
  • Verschränkte Form von Ganztagsschulen: Unterricht, Lern-, Ruhe- und Freizeitphasen wechseln einander ab und alle Hausübungen und schulischen Aufgaben werden in der Schule erledigt.
     

Deshalb wollten auch wir von Euch wissen: Wie können ganztägige Schulmodelle gelingen?

Zahlreiche Rückmeldungen sind bei uns eingetroffen und wir bedanken uns herzlich bei allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern fürs Mitmachen!

 

 

 
Kategorie: 
Thema im Fokus