17. November 2015

Faktencheck: Die Ergebnisse der Bildungsreform

Die Bildungsreformkommission hat heute, 17.11.2015, ihre Vorschläge für die Reform der Schulorganisation vorgestellt. Mehr Autonomie, Aufwertung der Elementarbildung oder Verschlankung der Bürokratie waren die Schlagworte dazu.

Im Faktencheck zieht Neustart Schule heute eine erste Bilanz zu den im Vorfeld ausgesprochenen Forderungen. Note: Befriedigend.

  • Wir freuen uns über Bewegung im Bereich der Schulautonomie, auch wenn es zu "echter" Autonomie noch Spielraum gibt.
  • Für die Schulverwaltung hätten wir uns eine moderne Organisation und genauere Überlegungen zur Finanzierung gewünscht.
  • Im Bereich der Elementarbildung freuen wir uns über deutliche Signale zur Aufwertung: das 2. Kindergartenjahr kommt und ein Qualifizierungsschub in der Ausbildung ist ebenfalls geplant. Aber dennoch: einheitliche Standards müssen das Ziel sein.

Gemeinsam mit unseren Unterstützerinnen und Unterstützern hat es Neustart Schule geschafft, den nötigen Druck auf die Politik auszuüben, sodass es viele der uns für die Zukunft der Bildung wichtigen Themen auf die Agenda der Reform geschafft haben. Völlig ausgespart blieben leider die Inhalte. Wir bleiben daher bei unserer Forderung nach einer Bildungsstrategie für Österreich! Halten wir gemeinsam den Druck auf die Politik aufrecht!

Hier unsere Forderungen und das Ergebnis im Schnellcheck:

Jetzt müssen die inhaltlichen Reformen angepackt werden!
Kategorie: 
Thema im Fokus